0%
100%
Facebook-Logo
Bookmark - Deine Dosis Energie

Stromverbrauch von Laptop, Smartphone und Co. – Wie viel Energie technische Geräte wirklich verbrauchen

H

andys, Notebooks, Tablets und Co. sind aus unserem Leben kaum mehr wegzudenken: Das Smartphone ist der treue Begleiter Deines Alltags, der Computer ein leistungsstarker Arbeitskollege und mit dem iPad hast Du auch unterwegs ständig Zugriff auf Arbeitsprogramme und -dateien. Funktion und Aussehen von Handys, Smartphones und anderen Geräten sind verschieden und dennoch haben technische Geräte eines gemeinsam: Sie benötigen Strom wie Du die Luft zum Atmen. Dabei ist der Stromverbrauch dieser Geräte oft ganz unterschiedlich. Das Design und das Aussehen spielen für den Verbrauch nur eine untergeordnete Rolle. Entscheidend ist die Art des Akkus.

Wir zeigen Dir, wie viel Strom Deine elektronischen Gadgets wirklich benötigen.

Frau überlegt wie Sie Ihre Energiekosten einsparen kann

Kostenfalle Smartphone? So viel Strom verbraucht Dein Handy-Akku wirklich

Die Zeiten des guten alten Handys, das als unzerstörbar galt, sind längst vorbei. Ein altes Nokia-Handy war nicht nur unglaublich robust, auch sein Akku hielt oft wochenlang. Heute bist Du froh, wenn Dich Dein Smartphone durch den Alltag bringt und sich nicht schon vor Feierabend von Dir verabschiedet. Vermutlich kennst Du das Problem: Du bist unterwegs, Dein Handy hat nur noch wenig Akku und weit und breit ist keine Steckdose in Sicht. Ein Handy-Ladekabel ist unterwegs unpraktisch. Eigentlich möchtest Du es nicht unnötig mit Dir herumschleppen. Daher gilt bei den meisten Smartphone-Besitzern: Geladen wird zu Hause; meistens über Nacht. Dann hängt das Smartphone stundenlang am Strom, selbst wenn es schon vollgeladen ist. Das verursacht doch bestimmt große Kosten, nicht wahr? Die erfreuliche Nachricht: Selbst bei täglichem Aufladen sind die Kosten überschaubar: Das Samsung Galaxy S10 benötigt beispielsweise beim täglichen Laden etwa 0,017 Kilowattstunden Strom. Auf das ganze Jahr gerechnet sind das 6,2 Kilowattstunden. Bei einem durchschnittlichen Strompreis kommen jährlich dann etwa 1,86 Euro zusammen – weniger als ein belegtes Brötchen bei Deinem Lieblingsbäcker!

Tablet, Notebook oder Computer? Hinter wem verbirgt sich der größte Energieräuber?

Tablets, Laptops und Notebooks haben im Gegensatz zu einem Computer einen entscheidenden Vorteil: Sie sind leichter und kleiner. Sie lassen sich überall hin mitnehmen. Die Annahme liegt also nahe, dass der Stromverbrauch des PCs , allein schon aufgrund seiner Größe, deutlich höher ist. Für die meisten Geräte trifft auch das zu. Mobile Geräte wie Laptops, Notebooks und Tablets verbrauchen weniger Strom als große Rechner, die an einem festen Ort verankert sind. Die jährlichen Kosten für Strom belaufen sich bei einer normalen Nutzung auf rund 5 Euro pro Jahr. Tablets mit umfangreichen Funktionen, wie beispielsweise das iPad Air, können aber auch mal bis zu 15 Euro Stromkosten jährlich verschlingen.

Ein Tipp, um Stromkosten gering zu halten

Wusstest Du, dass rund ein Viertel des Stromverbrauchs in Deinem Haushalt von Deinen Unterhaltungsgeräten verursacht wird? Beim Kaufen eines neuen Geräts achtest Du daher am besten auf die Leistung, Garantie und ob Verschleißteile wie Akkus austauschbar sind. Ältere TV-Geräte, Tablet-PCs, Laptops oder DVD-Player verbrauchen oft mehr Strom, wenn Teile nicht mehr richtig intakt sind. Es gibt verschiedene Akku-Arten, zum Beispiel Lithium-Ionen-Akkus. Das sind wieder aufladbare Akkus, die in portablen Geräten entweder fest integriert sind, oder separat und austauschbar sind. Der Stromverbrauch von Lithium-Ionen-Akkus liegt etwa bei 2,590 Wattstunden. Ein Ladevorgang kostet etwa 0,0006 Euro. Wenn Du ein solches Akku 1.600 Mal auflädst, hast Du einen Euro ausgegeben.

Um mit technischen Geräten Strom zu sparen, ist es gut zu wissen, wie Du deren Stromverbrauch verringern kannst. Im Folgenden haben wir für Dich einige Tipps gesammelt, mit denen Du unnötige Kosten vermeiden kannst:

Senke den Stromverbrauch des Displays, indem Du die Helligkeit reduzierst:

Das verlängert die Akkulaufzeit und spart Stromkosten.

Schalte den Energiesparmodus ein.

Laptops, Tablets und auch Smartphones haben in der Regel eine Energiesparfunktion, die Du in den Einstellungen aktivieren kannst. Im Energiesparmodus geht das Gerät schneller in den Standby-Modus über.

Standby-Modus vermeiden:

Im Standby-Modus wird zwar weniger Strom verbraucht, trotzdem lässt sich dieser Verbrauch komplett vermeiden, wenn Du die Geräte einfach ausschaltest. Prinzipiell solltest Du den Standby-Modus daher eher vermeiden. Denke daran, Laptops und andere Geräte nach dem Gebrauch komplett auszuschalten und herunterzufahren.

Ortungsdienste deaktivieren:

GPS-Ortungsdienste sind die größten Stromfresser bei Smartphone und Tablet. Deaktiviere diese Funktion, wenn Du sie nicht brauchst.- WLAN, NFC und Bluetooth ausschalten. Diese Funktionen ziehen unnötig Energie, wenn sie nicht gerade in Verwendung sind.

Bereits mit kleinen Trickst kannst Du einen zu hohen Stromverbrauch von Laptop, Smartphone und Co. vermeiden und nachhaltig Strom sparen. Mit dem richtigen Stromanbieter gehst Du noch einen Schritt weiter: Bei MAXENERGY findest Du viele kostengünstige und nachhaltige Ökostrom-Tarife. Schau Dich in unserer Tarifwelt für Stromangebote um und wähle Deinen passenden Stromtarif aus.

MAXazin - Deine wöchentliche Dosis Energie

Erhalte alle News zum Thema Energie als erster und melde dich gleich zum MAXazin-Newsletter an und erhalte alle Informationen rund um deine Energie. MAXimale Information, unterhaltsames und wissenswertes vom Energieversorger deines Vertrauens - MAXENERGY.

(*) markierte Felder werden benötigt
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.